Gleichstellung

Die Förderlinien des Zukunftskonzepts setzen an den neuralgischen Punkten im Wissenschaftssystem an, an denen Frauen der Karriereweg erschwert wird. Sie unterstützen junge Nachwuchswissenschaftlerinnen gezielt an den Übergängen vom Studium in die Promotion und dann in die PostDoc-Phase und bieten finanzielle Hilfe in besonderen Lebenssituationen (Elternzeit, Care Work etc.).

Darüber hinaus stärken Fördermaßnahmen wie die Caroline von Humboldt-Professur die Sichtbarkeit exzellenter Wissenschaftlerinnen. Mit einem Leadership-Programm für Professorinnen soll diesen der Weg in Spitzenpositionen an der Universität geebnet werden.

Kontakt

Büro der Zentralen Frauenbeauftragten

Dr. Ursula Fuhrich-Grubert
Zentrale Frauenbeauftragte
Tel.: +49 30 2093-12830
frauenbeauftragte@hu-berlin.de