IRI - Integrative Research Institutes

Im Zentrum des Zukunftskonzepts stehen als neues Format der Spitzenforschung die Integrative Research Institutes (IRI), die an den Schnittstellen verschiedener Disziplinen forschen und an wichtigen Forschungsschwerpunkten der Universität angesiedelt sind.

Die IRI sind als fakultätsübergreifende Institute konzipiert, die herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit eröffnen, ein Forschungsfeld gemeinsam interdisziplinär zu bearbeiten und fortzuentwickeln. Somit fördern die IRI gezielt forschungsstarke inneruniversitäre Kooperationen und tragen entscheidend zur Profilbildung der Universität im Ganzen bei. Daneben sind sie ein hervorragendes Instrument, externe Forschungspartner für die HU zu gewinnen und gemeinsam mit diesen Potenziale an den Schnittstellen universitärer und außeruniversitärer Forschung zu erschließen und die Verbundforschung an der HU langfristig fortzuentwickeln.

IRIS Adlershof

IRIS Adlershof
Am Forschungsstandort Adlershof hat sich das IRIS Adlershof – IRI for the Sciences – seit 2009 etabliert. Durch Brückenprofessuren, den Aufbau einer kooperativen Infrastruktur und die verstärkte Zusammenarbeit mit der Wirtschaft setzt das IRI wichtige Impulse zur Entwicklung des Standortes Adlershof. Mit der Graduiertenschule SALSA (School of Analytical Sciences Adlershof) besteht eine enge wissenschaftliche Kooperation.

Sprecher/-in:

Prof. Dr. Jürgen P. Rabe
Gründungssprecher

Weitere Informationen:

IRI für Lebenswissenschaften

IRI für Lebenswissenschaften
Das 2013 eröffnete IRI für Lebenswissenschaften setzt einen Schwerpunkt im Bereich der Systembiologie und kooperiert eng mit dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) sowie der Charité - Universitätsmedizin am Standort Nord.

Sprecher/-in:

Prof. Dr. Andreas Herrmann

Weitere Informationen:

IRI THESys

IRI THESys
Das dritte IRI widmet sich dem Forschungsfeld Transformationen von Mensch-Umwelt- System (THESys – Transformation of Human-Environment Systems). Fokus ist hierbei die interfakultäre Vernetzung in der Nachhaltigkeitsforschung, Synergien durch eine starke Kooperation mit außeruniversitären Partnern im Bereich Klimaforschung sowie die Förderung des exzellenten Nachwuchses in Nachwuchsgruppen.

Sprecher/-in:

Prof. Dr. Patrick Hostert

Weitere Informationen: